Exit

Weil alles immer anders kommt als geplant – in dem Fall das Wetter die geplante Urner Haute Route nicht zuließ – durften wir fast 48h in und um die Albert-Heim-Hütte verbringen.

Und das war in Summe kein Alternativprogramm, sondern zwei wirklich gute Tage.

Die Albert-Heim-Hütte zeichnet sich vor allem durch ihre Ursprünglichkeit aus, das meint auch Einfachheit vor allem auch bezüglich der Sanitäranlagen – wo findet man bitte noch ein Plumpsklo über einer Felswand.

Die Ursprünglichkeit schlägt sich aber auch in der Gemütlichkeit der Leute nieder, so kommen alle von ihrer Skitour retour und setzen sich mal auf die Terrasse – mit Kaffee und Kuchen oder einem Bier. Am Abend herrscht dann weiter unaufgeregtes Treiben in der Wirtsstube  – man tausch sich aus über Wetter- und Lawinenbedingungen, aktuelle Infos und wer was am nächsten Tag machen wird.

Wer diese Ursprünglichkeit noch erleben willl, sollte sich beeilen, da die Hütte bald umgebaut wird.

Im Beitrag beschreiben ist nicht nur die Hütte, sondern auch

sowie die Zustiege ab Realp

48h Albert-Heim-Hütte – Beitrag auf Bergwelten.com

Close
Go top