Exit

Weil wir oft gefragt werden, hier eine Sammlung von Hütten & Almen rund um Innsbruck – mit kurzer Beschreibung.

Bergseite Patscherkofel

  • Patscherkofel Schutzhaus: mit der Bahn oder zu Fuß erreichbar, hervorrgandes Essen in Hütten-Ambiente
  • Patscherkofel Gipfelstube: legendär am Gipfel des Patscherkofels situiert; ab dem Schutzhaus in kurzer Zeit (ca. 1h) erreichbar.
    Vor allem mit Kinder ein super Erlebnis, ob Sommer oder Winter, da man ab der Bahn nicht weig geht und die Kleinen einen wirklich großen Gipfel haben.
  • Glungezer Hütte: mit dem Sessellift der Glungezer Bahn möglichst weit hinauf und dann das letzte Stück zu Fuß – 1,5 h ab Tulfeiner Alm.
    Hervorragendes Essen und Möglichkeit über den Zirbenweg bis zum Patscherkofel zu gehen.
  • Tulfeiner Alm: mit Lift, Bike oder zu Fuß erreichbar
  • Patscheralm: beliebtes Mountainbike und Wanderziel am Patscherkofel; entweder von unten hinauf oder von oben herab; schön gelegen, auch im Winter geöffnet. Zeichnet sich v.a. durch lange Abendsonne aus.
  • Sistranser Alm: die Alm ist ab Innsbruck/Sistans in max. 2h mit Bike oder zu Fuß erreichbar oder man fährt bis zum Parkplatz Sistrans und startet dort; vor allem in den Sommermonaten empfiehlt sich diese Tour auch noch nach getaner Arbeit; der Wirt ist nett, das Essen gut.
  • Aldranser Alm: Länge auch wie die Sistranser Alm auf gutem Forstweg erreichbar. Im Sommer gibt es dort oft Jazzabende.
  • Lanser Alm: neu renovierte, kleine Hütte in selben Abstand wie die Sistranser oder Aldranser Alm
  • Heiligwasser: kurze Gehzeit (max. 1h), daher mit Kindern ideal, im Winter auch als Rodelbahn

Bergseite Nordkette

  • Pfeishütte: wunderschön gelegene Hütte im Karwendel. Am besten fährt man mit der Bahn bis auf die Seegrube und geht über den Götheweg zur Hütte, dort übernachtne und am nächsten Tag retour. Das Wirte-Pärchen ist aussergewöhnlich nett!
  • Höttingeralm: ein Must, wenn man in Innsbruck ist – mit dem Bike oder zu Fuß ab Innsbruck oder der Hungerburg bis zur Hütte; oben wartet beste Versorgung, ein toller Ausblick über Innsbruck und immer einige Leute.
  • Arzleralm: vor allem für Familien und Kinder geeignet, da man ab dem Parkplatz Hungerburg in max. 1h auf der Alm ist. Im Sommer gibt es oft Grillabende.
  • Bodensteinalm: etwas höher gelegen, aber mit dem Bike oder zu Fuß gut erreichbar.
  • Rumer Alm: nette Alm, die ab Arzl, Rum oder Innsbruck begangen werden kann – auch als Verlängerung von der Arzler Alm. Im Winter wird oft der Weg als Rodelbahn präpariert.
  • Umbrüggler Am
    Neue wunderschöne Alm mit geringer Gehzeit.

Westliches Mittelgebirge

  • Birgitzer Alm
    Aussichtsreiche Alm mit einer Stunde Gehzeit; kinderfreundlich.
  • Götzner Alm
  • Mutterer Alm
    Alm mit der Bahn erreichbar, abfahren kann man mit Mountain-Carts
  • Kemater Alm
    Idyllisch gelegene Alm, mit dem Auto über Mautstrasse erreichbar
  • Adolf-Pichlerhütte
    Kurze Gehzeit (1 – 1,5 h) ab der Kemater Alm und daher für Kinder bestens geeignet. Sehr beeindruckende Lage.

Wipptal

Stubaital

  • Franz-Senn-Hütte ab Parkplatz „Oberrissalm“ im Oberberg Tal in ca. 1,5 h über einen Steig auch mit Kindern begehbar. Für die Kinder wartet oben eine riesige Kugelbahn und ein Spielplatz.
  • Sulzenauhütte in 2h ab dem Parkplatz WildeWasserWeg. Aufgrund des WildeWasserWeges und der schönen Umgebung auch sehr empfehlenswert.
Close
Go top