Exit

Mit den Kids auf einer Hütte zu übernachten (oder auch alleine) hört sich furchtbar romantisch an.

Wir waren mit unseren Kids auf der Adolf-Pichler-Hütte und haben einige Erfahrungen gesammelt, die wir gerne als Tipps für alle anderen weitergeben möchten.

Allem voran haben wir gelernt, dass die Alpenvereinshütten echt einiges an Vorteilen bietet, z.B. dass Preise für Übernachtungen geregelt sind und es keine Verpflichtungen zur Halbpension gibt. Wohingegen es auf privaten Hütten schon mal passieren kann, dass der Preis für 2 Erwachsene und 2 Kinder (5 und 9) auf über 130 Euro für eine Nacht betragen – was wiederum eine Hüttenübernachtung durchaus abwertet.

Daher zuerst die richtige Hütte auswählen – mittels Ausstattung, Zustiegsschwierigkeiten, Zustiegsdauer, Belegung, Touren um die Hütte etc.

Den gesamte Beitrag auf Bergwelten: 9 Tipps – Hüttenübernachtung mit Kindern

www.bergwelten.com www.bergwelten.com
Close
Go top